Nachhaltigkeit

Wir sind dabei

 

Nachhaltigkeit ist ein Thema geworden, das uns alle betrifft, gerade weil die Auswirkungen der globalen Erwärmung durch rücksichtslose Verschwendung und Produktion immer sichtbarer wird. Auch wenn wir keine Vegan-Marke sind, ist unser Fokus auf die ausgewählte Beschaffung von Materialien und dieHerstellung unter fairen Bedingungen gesetzt, um jeglichen Schaden an Menschen, Tiere und unserer kostbaren Umwelt zu vermeiden. 

Wir hier bei DARKOH können mit Stolz sagen, dass wir mit Zulieferern arbeiten, die ausschließlich Stoffe unter Erhaltung der ökologischen Integrität produzieren. Huddersfield in England, eine Stadt, aus der die die Wolle für unsere Anzüge gesponnen wird, ist bekannt für seine traditionellen Webereien, die noch natürlich und frei von Chemikalien spinnen und färben . Außerdem verzichten wir auf die verarbeitung von jeglicher Tierhaut und garantieren, dass unsere Wollfasern von Schafherden kommt, die unter umwelt und tierfreundlichen Bedingungen gehalten werden. Ein Großteil unserer Produkte  wird unter den Schwerpunkten Fair Trade und Sustainability in Europa und in-Haus  angefertigt; nur ein paar kleiner Anteil  wird an ausgewählten Herstellern innerhalb der EU ausgesourct. Unsere Kleidung ist so geschaffen, dass sie einen langen Zeitraum hinweg getragen werden können, ja,  tatsächlich über Generationen (falls der gute Geschmack weiter vererbt wird). Das ist ein wichtiger Faktor für die Nachhaltigkeitsbewegung. 

Wir glauben, dass ein nachhaltiges Bewusstsein für eine gesunde Umwelt mit unserer eigenen Lebenseinstellung zum Leben und Essen beginnt. Zu wissen, wo und unter welchen Bedingungen unsere Kleidung hergestellt  wird, ist nur ein Schritt zur Förderung von Nachhaltigkeit; dabei bedarf es keine vegane Lebensweise, es sei denn man wählt diese Lebensart.

Unsere Kollektion ist seit August  auch auf Green Window, einer deutsche Plattform für nachhaltige Produkte erhältlich. 

Hier gehts zum Portal.